Bayern gewinnen gegen Windecks Amateure

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München besiegt die Amateure von Windeck souverän und zieht in die 2. Pokalrunde ein.

Souverän aber glanzlos erreicht Bayern München die zweite Runde im DFB-Pokalwettbewerbs. In Köln setzte sich der deutsche Fußball-Meister und Cup-Verteidiger gegen die fünftklassigen Amateure von Germania Windeck mit 4:0 durch. Germania Windeck hatte dem Rekordsieger des DFB-Pokals in seinem „Jahrtausendspiel“ wenig Paroli zu bieten. Kurz vor der Pause sorgten Miroslav Klose (44.) und Franck Ribéry (45.) mit ihren Treffern für die Entscheidung. Der Endstand wurde von Toni Kroos (84.) und Mario Gomez (85.) hergestellt.

Dennoch sind die Münchner mit ihrer Leistung nicht zufrieden. Bayern-Trainer Louis von Gall geht soweit und sagte, dass dies das schlechteste Spiel in der Vorbereitung gewesen sein. Windecks Amateure haben sehr diszipliniert gespielt und konnte das auch 90 Minuten beibehalten. Ebenso sah es Nationalspieler Klose: „Erst einmal war wichtig, dass wir gewonnen haben. Es war ein sehr schlechtes Spiel von uns“, sagte er nach dem Spiel.

Bei den Bayern ist 93 Tage nach dem 15. Cupsieg beim 4:0 gegen Werder Bremen und fünf Tage vor dem Liga-Auftakt am 20. August gegen den VfL Wolfsburg Sand im Getriebe. Anfangs spielte Windeck mutig und stoppte fast mühelos die Bayern-Angriffe. Für den krassen Außenseiter hatte Michael Kessel in der 22. Minute sogar das 1:0 auf dem Fuß, zielte jedoch zu ungenau und traf nur das Außennetz. In der 44. Minute nutzte Klose eine Linksflanke von Diego Contento zur Führung und mit dem Halbzeitpfiff machte Ribery das 2:0 fest. Damit war das „Sommermärchen“ für Windeck gelaufen.

© DFBPokal.net | Impressum | Datenschutz |